Abi88 | Bad Säckingen

…am Wirtschaftsgymnasium | Rudolf Eberle Schule

Beste Sprüche im Jahr 1988…

Hallo,

dies ist der Beginn der Lehrer/Schüler-Sprüche, an die ich mich noch erinnern kann..

Forstetzung erwünscht - Andreas

Lehrer Huniar, Physik: Hier ist die Klassenarbeit..
Andreas G. beim durchlesen der Fragen: Herr Huniar, bei Frage 7 letzte Woche war ich krank, daß konnte ich nicht mitbekommen!
Lehrer Huniar: Das ist persönliches Pech!

Heiko S. und Andreas G. stehen vor einem Wintertag vor dem Schulgebäude.
Kommt E. Huniar daher: “Seid froh, daß es nicht glatt ist, sonst wäret ihr ausgerutscht!”

Lehrer Gawlik zur Klasse: “Ja, ich habe eine junge Schülerin geheiratet. Wieso denn nicht, die frisst auch nicht mehr als eine alte… und außerdem brauche ich jemand, der mir mal den Rollstuhl schiebt!”

Chemielehrer Schulze: “Sooo, die Hefte bleiben noch zu…”

Lehrer Gerstenberg über Lehrer Schulze: “der Schulze, was für ein Kämpfer!”


· Gelesen insgesamt : 5589 · davon heute: 3

- - - - -
Ähnliche Artikel:

Keywords/Tags: , , ,

letzter Artikel: Back to 1988 - Chronik: Politik, Weltgeschehen, Technik in 88
nächster Artikel: Wir leben noch!

Kommentare

  1. Mai 17th, 2008 | 20:09

    Das Zitat von Herrn Gawlik ist ja mal wirklich aus der Praxis, für die Praxis - irgendwie realitätsnah argumentiert ;-)

    Bekommt eigentlich noch jemand aus dem Englisch Grunzkurs das Hamlet=Kottlett Dilemma zwischen Dietmar L. & Herrn Strässler zusammen?

    Nachtrag: … ansonsten kann ich nur mit achtziger Sponti Sprüchen dienen ;-)

  2. Mai 18th, 2008 | 23:41

    Den Spruch von Gawlik kannte ich noch nicht - ist aber super.

    Hier noch zwei:

    Lehrer Frank: Doris, haben Sie eine Frage?
    Doris: Nein, warum? Haben Sie eine Antwort?

    Gebhard hat etwas mathematisches erklärt. Frage zur Klasse: “Wer hat das nicht kapiert?” Alle bis auf Zwei strecken. Gebhard: “Ach, das geht ja noch.”

  3. Andreas
    Mai 19th, 2008 | 09:44

    Mathelehrer Frank zur Klasse:
    “Wir schreiben nächsten Dienstag eine Mathearbeit.”

    Frage eines Schülers:
    “Müssen wir denn unsere Arbeitshefte mitbringen?”

    Antwort Frank:
    “Sie können ja auch auf der Tischplatte schreiben!”

  4. joerghaebig
    Mai 19th, 2008 | 12:41

    Burger im GK Englisch: “15 Punkte thind für die Götter”
    ——————————————————-
    Frank im LK Mathe: “wer interessiert sich eigentlich für Astronomie ?”

    Ritz streckt

    Frank: “Na dann kommen sie mal vor an die Tafel und machen die Aufgabe mit dem Sternchen”
    ———————————————————
    Mathelehrer Schmidt in der 11.Klasse nachdem einige VIPs wieder mal sehr laut waren und nachdem er seine Ärmel hochgekrempelt hatte ;-) “Ruhe….Entweder sie gehen jetzt oder ich gehe”

    die VIPs: “also gut, sie gehen….”

  5. joerghaebig
    Mai 19th, 2008 | 12:47

    huaaaaaaaaaaahhhhhh… es ging eine Zeit bis ichs wieder hatte.

    ein Klassiker zum Auswendiglernen im GK Englisch bei Burger, gelle ?!


    Telephone Conversation. The price seemed reasonable, location indifferent. The landlady swore she lived off premises. Nothing remained but self-confession….”

  6. Andreas
    Mai 19th, 2008 | 13:11

    Lehrer Burger beim Tag der offenen Tür zu Andreas G. beim Hochlaufen in den obersten Stock.

    “Ich hasse es, wenn ich da hoch muß, all diese Typen da am Geländer, da fühlt man sich wie im Irrenhaus…”

    (hat er echt so gesagt..) - wer weiß, vielleicht wars ja das Irrenhaus?

  7. Mai 19th, 2008 | 14:17

    wo der gute Burger schon überall war ;-)

  8. jutta
    Juni 20th, 2008 | 18:28

    ich sag nur doktor burger und

    zerooooo points

  9. Helmut
    Juni 27th, 2008 | 00:39

    Hey Torsten, woher kennst Du den Spruch vom Gebhard, den hat er mal an einem Samstag gebracht, als er uns im LK vier Stunden lang etwas erklärt hat.
    Noch einen hat der Gebhard gebracht, der mir in meinem Leben schon oft geholfen hat:
    Er schreibt die vierseitige Tafel mit einer Aufgabe voll und stellt die Frage:
    “Was machen Sie, wenn Sie solch eine Aufgabe vor sich sehen?”
    Nachdem sich keiner meldet beantwortet er die Frage selbst: “Ganz wichtig: Ruhe bewahren!”

    Noch einer:
    Eichhorn sitzt am Pult und schlägt die Zeitung auf, nachdem die Klasse nicht ruhig wird, obwohl er das Klassenzimmer betreten hat: Da hinten stehen die Klassenarbeitstermine. Ich hab mein Abitur schon.

    der letzte:
    Französisch GK:
    Strässler sitzt am Pult, kommt ein fremder Schüler ins Zimmer, ohne anzuklopfen, greift ins Lehrerpult und holt sich sein Mäppchen, daß er wohl in der letzten Stunde hat liegen lassen.
    Strässler:
    der nächste kommt rein und greift mir an den Sack

Schreib was ...

als Ziffer (1,2,3) eingeben